Willi und die Wunderkröte: Miniatur der Klimakrise

 

Erinnert ihr euch noch an Willi wills wissen? Ich habe das früher im Kika geschaut. Willi hat Reportagen gemacht für Kinder. Wichtige Themen einfach erklärt.

Der neue Film mit Willi Weitzel heißt „Willi und die Wunderkröte“. Klingt erst mal nicht nach viel, ist aber eine schöne Geschichte über Frösche, Freunde, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Im Film besucht Willi sein Heimat-Dorf und trifft dort auf Luna, die dank ihrer Oma großer Frosch- und Kröten-Fan ist. Sie hat eine kleine „Froschungsstation“ und einen Teich, wo sie sich um die Tiere kümmert. Die anderen Bewohner*innen des Dorfes sind allerdings wenig begeistert. Besonders der Bürgermeister ist gegen den Froschteich und möchte diesen zuschütten. Luna bittet Willi, etwas dagegen zu unternehmen und mehr über Frösche herauszufinden. Nachdem Willi eine magische Kröte im Traum erscheint, macht er sich also auf den Weg. Von Ägypten über Bolivien und schließlich nach Panama.

Während es im Dorf bei Luna immer schwieriger wird, trifft Willi in Panama Menschen, die Frösche erforschen und bei sich zu Hause für den Lebensraum und den Erhalt der Tiere kämpfen. Willi überlegt jetzt, wie er die Menschen im Dorf von dem Froschteich überzeugen kann und vor allem, wie er ihnen erklären kann, wie wichtig die Tiere sind und wie das alles mit den Menschen zusammenhängt.

Luna, die auch einen kleinen YouTube-Kanal hat, bekommt Hilfe von den anderen Kindern im Dorf, denn diese haben gesehen, dass eine Schauspielerin das Video geteilt hat und Luna unterstützt.

Auf charmante Art und Weise erzählt der Film in kleinem Rahmen, wie Bewegungen entstehen und wie vor allem Kinder gemeinsam etwas bewirken und sich zusammen tun können. Besonders, wenn die Erwachsenen in ihrer festgefahrenen Sicht auf die Welt mal wieder nicht zuhören. Das klassische „Kleine Teil in einem großen Puzzle“ ist in diesem Fall Luna´s Froschteich. Und Willi fügt die Teile am Ende zusammen, in dem er auf klassische „Willi will´s wissen“ Art und Weise von seiner Reise erzählt.

Für Kinder ist der Film eine authentische Geschichte über Eltern, die einen nicht verstehen, über Freundschaft und über das Durchsetzen der eigenen Meinung. Denn letztendlich geht es darum, was jeden Tag Realität ist: Kinder, die für die Umwelt und für ihre Zukunft kämpfen.

Willi und die Wunderkröte: Kinostart am 12. Mai 2022 (Majestic Filmverleih), Drehbuch & Regie Markus Dietrich, Produktion Thomas Tielsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.