Plastic Attack – Schon mal gehört?!

Von Nanna:

Liebe BuJus in Nah und Fern,

Anfang des Monats hat der Arbeitskreis Landwirtschaft und Ressourcen der Berliner BUNDjugend eine Plastic Attack veranstaltet und hatte dabei eine Menge Spaß!

„Plastic Attack“ kennt ihr nicht? Das ist schnell erklärt: Das Aktionsformat stammt aus Großbritannien und erfreut sich auch auf dem europäischen Festland, wachsender Beliebtheit. Möglichst viele Menschen verabreden sich zum gemeinsamen Einkauf in einem Supermarkt. Nach dem Bezahlen der Waren werden diese aus ihren Verpackungen befreit. Der entstehende Müll wird aufgehäuft und im Laden zurückgelassen. Klingt unspektakulär?! Aber nur solange ihr die Mengen an Müll noch nicht gesehen habt, die bei einer solchen Einkaufstour zusammen kommen!

Auf diese Weise haben wir versucht den Supermarktbetreibern zu verdeutlichen, dass auch sie Verantwortung für die Abfallmengen tragen und somit einen Beitrag zu Meeres- und Umweltschutz leisten können.

Da das Thema aktuell in aller Munde ist und sogar die EU sich mit der Problematik von Plastikabfällen beschäftigt hatten wir bei unserer Aktion das Glück, dass wir nicht nur eine tolle Aktion mit vielen Engagierten machen konnten, sondern sogar noch einiges an medialer Aufmerksamkeit bekommen haben (u.a. Artikel bei der taz und bei der Brigitte). Die Aktionsform bietet also eine Menge Potential um Menschen über das Thema Plastikverbrauch zu informieren.

Der Grund warum ich euch das Alles erzähle: Wir könnten uns vorstellen, dass diese Aktion auch für andere Arbeitskreise und Gruppen in anderen Städten eine tolle Sache wäre!

Damit ihr losstarten könnt, hier ein paar hilfreiche Links:

Hier findet ihr eine To-Do-Liste mit allen wichtigen Infos, um eure Plastic Attack zu starten!
– Das Prinzip einer Plastic Attack könnt ihr euch in diesem Video von einer Plastic Attack in Groningen (Niederlande) anschauen
– Den Überblick über alle Attacks weltweit behält die Plastic-Attack-Community bei Facebook
– Auf der Website der Berliner BUNDjugend gibt es einen kleinen Artikel aus Sicht der Aktiven
– Wer gerne ein Fotos von der Aktion der BUNDjugend Berlin sehen möchte, findet sie hier.

Wer sonst noch Fragen hat, kann sich auch gerne an mich wenden.

Wir freuen uns, wenn wir dem Einen oder Anderen Lust gemacht haben, eine Plastic Attack zu starten und senden euch ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Berlin.

Nanna

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.