Mein 1. Experiment: Handytasche nähen

Von Kathy:

Ihr Lieben, hier nun die versprochene (höchst unprofessionelle) Anleitung zum Nähen einer Handytasche – in der Hoffnung, dass sie für euch irgendwie verständlich ist!

Zuerst sucht ihr euch zwei Stoffe aus, einen für Außen (bei mir dunkelblau) und einen für das Innenfutter (hier hellblau). Dabei stehen euch alle Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Dann fertigt ihr ein einfach webes Schnittmuster aus Papier oder Tonkarton an. Dazu messt ihr die Breite eures Smartphones und rechnet etwa 2 cm (als Nahtzugabe) drauf. Bei der Höhe macht ihr es genauso: Höhe ausmessen + 2 cm für die Nähte (1).

Den Stoff, den ihr für die Außenseite ausgewählt habt, nehmt ihr doppelt und klappt ihn um, sodass er an einer Seite „geschlossen“ ist (2). Dadurch spart ihr euch später eine Naht. An dieser Kante legt ihr das Schnittmuster an, zeichnet herum und schneidet den Stoff zu. Genauso macht ihr es mit dem Stoff für das Innenfutter.

Jetzt habt ihr zwei gleichgroße Stoffstücke, Außen- und Innenseite (3 und 4).

Dann müsst ihr euch für eine Verschlussvariante entscheiden. Ich habe eine Lasche gewählt, die dann mit einem Druckknopf befestigt wird. Man könnte aber zum Beispiel auch einen Knopf per Hand annähen und ein Knopfloch zuschneiden.

Für den Verschluss müsst ihr die Größe des Handys abschätzen und überlegen, wie weit die Lasche auf der Außenseite zu sehen sein soll. Ich habe ein Maß von 8cm Breite und 10cm Länge genommen – abschneiden könnt ihr immer noch. Ihr nehmt den Stoff für die Lasche doppelt, sodass links außen ist und näht die offene lange und eine der kurzen Seiten mit der Nähmaschine zusammen (5). Jetzt sollte nur noch eine kurze Seite offen sein.

Nun kehrt ihr den Stoff um, sodass die Nähte verschwinden (6).

Als nächstes legt ihr den Innenstoff und den Außenstoff „ausgeklappt“ aufeinander und steckt die Lasche dazwischen (7), sodass das offene Ende etwa 1cm raus guckt.

Jetzt näht ihr an der oberen Seite einmal quer rüber, sodass die drei Stoffschichten zusammen genäht sind (8).

Ihr legt den Innenstoff um, steckt ihn ab und näht beide langen Seiten zu (9). Das gleich macht ihr mit dem Außenstoff (10). Abstecken und an den beiden langen Seite zunähen.

Jetzt kehrt ihr nur den Außenstoff um und stopft den Innenstoff in den Außenstoff rein.

Es sollte nun auf der gegenüberliegenden Seite zur Lasche noch ein schmaler Streifen des Außen- und Innenstoffes überstehen (11).

Diese Streifen klappBild_12_webt ihr um, sodass die „ausgefransten Enden“ nach innen zeigen und näht beide zusammen (12).

Wenn alles gut gelaufen ist, sieht eure Tasche jetzt so aus (13). Ich musste auch zwischendurch auftrennen!

Zur Befestigung der Lasche am Handy könnt ihr zum Beispiel wie ich einen Druckknopf mit einer Zange anbringen (14). Solche Sets gibt es in jedem Bastel- und Nähladen.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Kathy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.