Kinoabend für den guten Zweck

Gemeinsamer Kinoabend mit Freund*innen – klingt das nicht nach einer guten Idee? Und wenn man sich dann gleichzeitig noch ein bisschen bilden und über das Gesehene diskutieren kann, wird das eine gelungene Aktion.

Und so könnt ihr loslegen:

  1. Die Auswahl des Films ist vermutlich das Schwierigste an der ganzen Aktion, denn es gibt sehr viele gute und auch positive Filme, die auf (Umwelt-)Probleme, aber auch auf Lösungen aufmerksam machen. Ein besonders gutes Beispiel ist der Film „Tomorrow“. Der hat sogar eine CreativeCommons (CC)-Lizenz hat, ist also frei verfügbar ist. Das ist wichtig, damit ihr ihn öffentlich zeigen dürft. Außerdem müsst ihr noch herausfinden, ob ihr den Film kostenlos in einer Bücherei o.ä. leihen könnt oder ihr ihn (zeitweise) kaufen müsst.
  2. Das Festlegen eines Ortes: Es bieten sich Jugendzentren, BUNDjugend-Geschäftsstellen oder aber auch euer Garten an – je nachdem, ob ihr das ganze öffentlich (auch für Unbekannte) oder privat (nur für Freund*innen und Bekannte) machen wollt. Wenn ihr es öffentlich machen wollt, könnt ihr auch bei euch in der Schule, der Uni oder dem Betrieb fragen, ob ihr dort einen Raum für eine solche nicht-kommerzielle Aktion nutzen könnt.
  3. Überlegt euch, ob ihr den Film nur zeigen wollt oder ob ihr danach auch noch die Möglichkeit geben wollt, sich gemeinsam über den Film auszutauschen, Eindrücke zu teilen und Fragen zu klären. In diesem Fall braucht ihr eine*n Moderator*in.
  4. Legt ein Datum und eine Uhrzeit fest. Wenn ihr die Aktion öffentlich machen wollt, macht Werbung. Mehr Infos dazu gibt’s in den FAQs.
  5. Organisiert Beamer, Laptop und notwendige Verbindungskabel. Checkt am besten schon vorher, ob sich Beamer und Laptop verbinden lassen (bei der Technik weiß man ja bekanntlich nie so genau). Den Film solltet ihr am besten auch offline verfügbar haben, falls das Internet streikt.
  6. Am Tag selbst baut ihr den Beamer und Laptop auf, denkt an genügend Stühle oder Sitzkissen und los geht der Spaß!

1 Kommentare

  1. Coole Anleitung. Finde Filme sind immer eine gute Sache um komplexe Dinge für ein breiteres Publikum interessant zu machen. Welche Filme würdet ihr für einen solchen Abend empfehlen?

Schreibe einen Kommentar zu Hannes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.