Die In – eine Aktionsanleitung

Ihr wolltet schon immer mal so cool sterben, wie die Helden in den Action-Filmen? Dann ist diese Aktion sicher was für euch: Ein gemeinsames Die-in. Gründe für ein Die-in gibt es genug: Tierarten und Insekten sterben aus, weil die Lebensräume knapp sind und immer mehr Pestizide versprüht werden. Menschen sterben an den Folgen der Luftverschmutzung. Auch der Klimawandel bedroht unsere Existenzgrundlagen.
Wie funktioniert also so ein Die-in?

  1. Ihr sucht euch ein Thema, auf das ihr aufmerksam machen wollt. Wichtig ist, dass ihr eure Botschaft auch rüberbringt: Ihr solltet also ein paar Plakate malen oder Flyer erstellen, die ihr an Passant*innen verteilen könnt. Mögliche Botschaften könnten sein: „Insektensterben stoppen!“, „Autos töten!“ oder auch „Todesursache: Luftverschmutzung“. Ihr könnt auch konkrete Forderungen an Politiker*innen und Unternehmen formulieren.
  2. Ihr verabredet euch mit Freund*innen an einem Ort und zu einer Zeit. Ihr könnt natürlich auch für die Aktion über SocialMedia einladen und die Presse bitten, vorbeizukommen. Mehr Infos dazu findest du in den FAQs der BUNDjugend.
  3. Ihr startet das Die-in: Auf ein bestimmtes Zeichen oder zu einer bestimmten Uhrzeit sterben alle, fallen also auf den Boden und bleiben dort je nach Wetter ca. 5-10 Minuten liegen.
  4. Wichtig: Nur einige von euch sollten Sterbende sein, einige sollten eure Botschaften z. B. auf Plakaten hochhalten oder Flyer mit euren Forderungen verteilen. Auch solltet ihr 2 Leute benennen, die Fotos machen und für eventuelle Fragen von Journalist*innen zur Verfügung stehen.
  5. Auf ein weiteres Zeichen stehen alle wieder auf und ihr könnt euch über die gelungene Aktion austauschen, noch ein paar Menschen auf die Aktion aufmerksam machen und dann mit gutem Gefühl nach Hause gehen.
  6. Falls keine Pressevertreter*innen vor Ort waren, schreibt eine Pressemitteilung, die ihr an die (Lokal-)Presse verschickt, am besten mit 2-3 guten Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.