BUNDjugend Blog - ... und jetzt noch die Erde retten!

Fair und gerettet – ein Foodsharing Frühstück in Mainz

8. Dezember 2014 von presse4bundjugend

22.11.14 Hmmmm..! Auf dem Buffet türmen sich Schälchen mit Pilz- und Kürbis-Humus Aufstrich, Gläser mit Marmelade, Bananenschokomus, aufgeschnittene Khakifrüchte, Tomaten, Gewürzgurken… Ein Berg Brötchen und ein paar Leiber Brot von gestern bieten die Basis für diese Leckereien. Es durftet nach Kaffee, Tee – und Reibekuchen. Aus unzähligen geretteten Erd- und Äpfeln haben Katja und Anna Kartoffelpuffer und Apfelmus gezaubert. Die Aufstriche sind ebenfalls aus Gerettetem. Kaffee und Tee sind fair gehandelt, genauso wie der Orangensaft. So frühstückt´s sich WELTbewusst :)
Buffet
FrühstückstellerTische


Meenz Global – die WELTbewusst Stadtrundgangsgruppe, der Weltladen der Uni Mainz und die Christliche Initiative Romero (CIR) haben zum Brunch geladen. Den ganzen Vormittag über trudeln Menschen ein. Insgesamt über fünfundzwanzig. Das Buffet wird leerer und leerer. Allen schmeckt’s. Der Körper ist versorgt!

Für den Kopf gibt es einen Input über die Produktion von Orangensaft, den wir in unseren Supermarktregalen kaufen. Es wird klar, dass Markt- und Machtkonzentration bei wenigen Konzernen Ausbeutung und Abhängigkeit der Beschäftigten und ArbeiterInnen bedeutet.

Gegen Mittag zieht eine Gruppe der Satten los. Sie informieren die KundInnen vor Aldi und Edeka über die Arbeitsbedingungen in der Produktion des Orangensaftes.Gruppenbild

Eine symbolische Übergabe von Protestkarten an die stellvertretenden Filialleiterinnen der Märkte findet ohne bildliche Dokumentation statt. Knapp 2000 unterschriebene Protestkarten wurden im vergangenen Jahr im Rahmen der „ausgepresst“-Kampagne von der CIR und ver.di gesammelt. Auf ihnen wird die Schaffung, Einhaltung, Kontrolle und Nachprüfbarkeit eines Verhaltenskodexes gefordert, unter Einbezug von Gewerkschaften und glaubwürdigen Interessenvertretungen. Auch sollen dieselben Rechte, einschließlich Tarifverträge und Betriebsräte, für die Beschäftigten an jeder Stelle und auf jeder Ebene der Lieferkette gelten (mehr Infos unter ci-romero.de/supermarkt).

Der bunte Vormittag geht zu Ende. Vielen Dank an alle, die mit gerettet, vorbereitet, gespeist und protestiert haben!