BUNDjugend Blog - ... und jetzt noch die Erde retten!

Friederike (20) wird Nachbarschaftsentdeckerin!

16. April 2014

Ich möchte gerne das Nachbarschafts-Entdeck-Experiment machen. Und da man bei mir zu Hause in einer 1-Familien-Haus-Siedlung in einer Kleinstadt nicht so wahnsinnig viel neues Entdecken kann, werde ich Nachbarschaftmir die Umgebung meines Büros vornehmen. Denn in einem etwas anderen Stadtteil in einer Großstadt lässt sich um einiges mehr entdecken und mit Sicherheit kann man dort wahre Schätze finden.

Ich möchte das Experiment machen, weil die Umgebung meines Büros ziemlich vielseitig ist und komplette Gegenteile zu bieten hat. Auf der einen Seite die Alster mit ihren Ruderclubs, auf der anderen Seite etwas heruntergekommene Straßen mit z.B. Prostitution. Und mittendrin mein Büro in einer Straße, die bekannt für ihre vielen Cafes und Restaurant, die Homosexuellen Treffs sind. Da gibt es definitiv viel zu entdecken. Und warum soll man die Mittagspause so oft drinnen verbringen? Jedes Mal, wenn die Sonne scheint, nehme ich mir vor, in meiner Mittagspause mal ein bisschen neue Dinge zu entdecken. Und lande meist doch nur an der Alster. Es wird also endlich mal Zeit, das Experiment anzugehen!

Ich könnte mir vorstellen, dass ich mich total in der Zeit verschätze, wenn ich richtig spannende Sachen entdeckt habe. Und ich habe vor, damit umzugehen, indem ich einfach öfter losziehe und dann wieder kommen kann und dort weitermache, wo die Zeit das letzte Mal zu knapp war. Daher wird mein Experiment auch etwa einen Monat gehen.


2 Kommentare zu “Friederike (20) wird Nachbarschaftsentdeckerin!”

  1. Josie sagt:

    Oh yeah, falouubs stuff there you!

  2. وترى على فكرة فيه علاقة وطيدة ومصاهرة قوية بين حضر الحجاز وبدوها , لأن هذا انصهار قرون يا جماعة, لكن الآن من لم يفهم الحجاز يريد الآن أن يفتن بيننا

Kommentare