BUNDjugend Blog - ... und jetzt noch die Erde retten!

Clara wird Mülldetektivin! #1

18. August 2014 von BUNDjugend

Sommerferien, Urlaub und jede Menge Zeit, Zeit für die erste Etappe meines Müllexperiments: das Zählen!
Meine Eltern waren ganz begeistert, dass ich mich freiwillig angeboten habe den Müll rauszutragen. Und ich habe ganz schön gestaunt wie oft ich laufen muss. Seit 3 Tagen sammel ich jetzt schon den Müll, das sind meine Zwischenergebnisse: 11 Joghurtbecher, 3 Tetrapacks, 1 Stück Alufolie, 5 Plastikverpackungen von Gemüse, 2 Tütchen (für Brot), 5 Plastiktüten, 3 Verpackungen, 4 Gemüseschalen (Plastik), 1 Kartoffelnetz, 1 Dose, 1 Quarkbecher.
Am meisten schockiert hat mich, dass die meisten Verpackungen von Gemüse und Obst kommen, dass man ja eigentlich nicht so dick einpacken muss. Zu Hause kaufen wir Gemüse und Obst deshalb immer auf dem Markt, das spart Müll.
***
Eine Woche später ist das Müll zählen vorbei, das sind die Ergebnisse: 28 Joghurtbecher, 9 Tetrapacks, 2 Stücke Alufolie, 7 Plastikverpackungen von Gemüse, 8 Brottütchen, 6 Plastiktüten, 7 Plastikschalen von Gemüse und Obst, 2 Kartoffelnetze, 2 Dosen, 1 Quarkbecher, 1 Eierkarton, 7 Verpackungen, 1 Marmeladendeckel.
Pro Person wären das: 7 Joghurtbecher, 2 Tetrapacks, 1/2 Stück Alufolie, 2 Plastikverpackungen von Gemüse, 2 Brottütchen, 1 1/2 Plastiktüten, 2 Plastikschalen von Gemüse und Obst (z.B. Tomaten, Erdbeeren…), 1/2 Kartoffelnetz, 1/2 Dose, 1/4 Eierkarton, 1/4 Quarkbecher, 2 Plastikverpackungen, 1/4 Marmeladendeckel.
25 Teile Müll (die Brüche habe ich aufgerundet) wiederverwerten – 1 Woche Zeit! Ob das klappt?

Viele Grüße,
Clara